Wie die Zeit vergeht…

…es ist doch wohl voll der Hammer. Das Jahr ist schon wieder zu über nem Viertel rum, ich surfe irgendwie mit Volldampf durchs Leben (meiner Mitmenschen) was mir den netten Beinamen „Twister“ eingebracht hat und frage mich, wo eigentlich die Zeit geblieben ist.

Wenn man dann mal so Revue passieren lässt, was man die letzten Jahre so getan hat, bin ich auf ein mir scheinbar sehr liebes Hobby gestoßen…Umziehen. Ich erwähnte irgendwann mal spaßeshalber, dass ich damit vllt. mal im Guinnesbuch der Rekorde landen werde…mittlerweile erscheint mir dieser Gedanke gar nicht mehr so abwegig o_O. (Ich habs auf ganze 13 mal in knapp zweiunddreißig Jahren geschafft)

Aber auch sonst, rinnt irgendwie die Zeit nur so durch die Finger…und ich werde älter. Manchmal merk ich schon, dass ich Rücken habe…die Ursachenforschung lassen wir mal weg 😀 Fakt ist, dass ich beschlossen habe, dass ich nur dieses eine Leben habe und ich mach jezt einfach das, was ich will, was sich gut anfühlt und wonach mir gerade ist. Ich habe auch keine Lust mehr darauf mir über die Meinungen anderer Gedanken zu machen. Ich lebe doch mein Leben gaaaanz allein oder? Garantien gibbet für nix, außer dafür, dass man irgendwann die Radieschen von unten bewundert und ich möchte vor diesem Tag sagen können – Madimaus, Du hast versucht aus Deinem Leben das Beste zu machen und hast nach den Möglichkeiten gehandelt, die zu den jeweiligen Begebenheiten zur Verfügung standen um Deinem Ziel näher zu kommen.

Lange Zeit wurde mein Leben fremdbestimmt und ich sachs euch Leute…es ist verdammt geil, wenn das nicht mehr der Fall ist, man sich von diesen Zwängen befreit hat und nun durchatmen kann um das Leben mit all seinen schönen, aber auch den Schattenseiten genießen zu können.

Mir gehts gut und das ist die Hauptsache.

P.S. Nein, ich bin nicht schwanger – reicht ja, dass in meiner Umwelt da zwei, drei kleine neue Erdenbürger in absehbarer Zeit das Licht der Welt erblicken werden…da kann ich tüddeln und Blödsinn beibringen und muss mich nicht mit den Folgen rumärgern :mrgreen: Da freu ich mich schon drauf 😀

Advertisements

4 Gedanken zu “Wie die Zeit vergeht…”

  1. Hi Madimäuschen,
    ich mußte -während ich deine Zeilen las- an Steve Jobs´ Rede an der Stanford-Universität denken. Er sagte zum Schluss:

    Ihre Zeit ist begrenzt, also vergeuden Sie sie nicht, indem Sie ein fremdbestimmtes Leben führen. Hüten Sie sich vor Dogmen, denn das heisst nichts anderes, als sein Leben an den Ansichten anderer Leute auszurichten. Sehen Sie zu, dass der Lärm fremder Meinungen nicht Ihre innere Stimme übertönt. Und vor allem: Haben Sie den Mut, Ihrem Herzen und Ihrer Intuition zu folgen. Die beiden wissen schon, was Sie wirklich werden wollen. Alles andere ist sekundär.Bleibt hungrig, bleibt verrückt.

    Auch wenn ich Umziehen hasse wie die Pest, ich mag deine Einstellung. 😉

    PS: Was die Sache mit den Kids angeht: Ich mag Kinder sehr -einige zumindest-, aber ich halte es da lieber so wie du. 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s