Tag X…

…war gestern, also am 31.08.2012. Nach wochenlangem Hibbeln, Tage runterzählen und kurzzeitigem Bangen, ob denn überhaupt gefahren werden kann, ging es gestern halb fünf dann los in Richtung Witten zum Porterkonzert.

Unterwegs fiel mir ein, dass wir gar nicht wussten, wie wir den Markus (Schlagzeuger der Band Porter) eigentlich erkennen sollten…also mal kurz via Twitter Erkennungszeichen ausgetauscht. Ich beschrieb ihm also meine Haarfarbe, weil die ja wirklich extrem auffällig ist und bekam die Info: langer Bart und Nachthemd zurück…

Okay…irgendwann während der Fahrt fragte ich mich dann, ob sich @derherrgott aka Markus von mir verarscht fühlte und mir deshalb diese Antwort zurück gab…aber nunja, das würde sich rausstellen.

Als wir dann, mit einem Zwischenstopp beim Döner, weil ich extremst am Verhungern war, so kurz vor sieben beim Haus Witten eintrudelten, wurden wir ja von Menschenmassen erschlagen…also hätten wir erschlagen werden können, wenn die nicht alle auf dem Zwiebelfest und vllt. auch auf dem Rathausplatz gewesen wären, wo es ein kostenloses Konzert gab.

Aber wir wurden schon erwartet. Meine Haarfarbenbeschreibung hatte es bis zum Einlass geschafft und wir wurden, nachdem wir nen schönen Stempel verpasst gekriegt hatten, durchgewunken.

So, dann standen wir also auf diesem kleinen und überschaubaren Innenhof, an dessen Ende sich eine Bühne befand und suchten jemanden mit Rauschebart und Nachthemd. Sprang natürlich da nicht rum, also erst mal Leute angucken und rätseln, wer denn nun Markus ist. Es guckte niemand interessiert, also setzen wir uns erst mal unter einen Schirm und warteten…

Irgendwann kam jemand, der sich durch die Haare wuschelte und uns dabei musterte…Hach ja…Freude war auf allen Seiten riesig groß, der Markus war da. Ganz ehrlich? Harry Porter trifft es wie die Faust aufs Auge ^^ Allerdings müsst ihr da meinen Worten Glauben schenken, denn er hat sich auf jedem Bild verkrümelt…aber es gibt ihn, den Herrn Gott der aussieht wie Harry Porter…wahrhaftig :mrgreen:

Wir lernten auch gleich den Sänger der Band – Christian kennen, den ich ohne große Worte dann davon überzeugen konnte, sich doch am Montag endlich ein Smartphone zuzulegen, damit er auch twittern kann (was er auch VERSPROCHEN hat zu tun) *gnihihihi*.
Auch noch einen weiteren Twitterer, den @Ulf_der_Freak durften wir kennen lernen. Ulf ist total schräg, total abgefahren, total lustig und dreht einen Film über die Band Porter und das Album Wolkenstein.

Wir haben von Anfang an alle viel zu erzählen gehabt, viel gequatscht, kreuz und quer, jeder mit jedem, aneinander vorbei mit Person drei und vier und so weiter, so dass es auch nicht wirklich auffiel wenn jemand von der Band verschwand, er wurde ja quasi sofort ersetzt durch weitere Neuankömmlinge, bestehend aus Familienmitgliedern oder Partnern einzelner Bandmitglieder.

So, dann gings los…die erste Band. Name? Keine Ahnung, hab ich vergessen. Musik? Konnte man das so nennen? Es ist ehrlich nichts hängen geblieben, die haben mich so gar nicht überzeugt.

Dann kam Band 2 – Name: Hartlieb. Echt schnuckelige Jungs, die haben die Messlatte um einige Etagen nach oben gehoben. Sie singen deutschen Rock…CD musste ich kaufen, hat mir echt gefallen. Während Hartlieb die Bühne rockte, leistete mir Markus Gesellschaft. Ich wollte wissen ob er nervös ist, so kurz vor seinem Auftritt – Antwort: Nein. Ist er schon lange nicht mehr.

Und dann…endlich…so gegen 21:00 Uhr kamen PORTER. Es wurde voller draußen, keiner saß mehr, alles sammelte sich irgendwie vor der Bühne, der Regen hörte dann doch mal auf und ich sach euch, die Jungs haben Stimmung gemacht, obwohl sowohl der eigentliche Bassist nicht anwesend war, weil er leider aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnte. Auch als die Technik dem Gitarristen einige Streiche spielte kamen die Jungs nicht aus der Ruhe, rissen einige lockere Sprüche, und machten einfach irgendwie weiter. Es wurde eben improvisiert und man hat es nicht gemerkt.

Zu hören bekamen wir neben einigen altbekannten Stücken der bisherigen „Alben“ auch Neues vom noch nicht erschienenen Album…hehe…und ich weiß schon wie es klingt und ihr man nicht 😛
Fakt ist, wenn das neue Album so wird wie die Songs, die wir gehört haben, dann macht das mächtige Badabummpengknallscheppereinschlaggeräusche. 😀

Hier mal die Playlist der Stücke, die Porter uns gestern präsentiert hat:

Single sided truth
Maybe united
A Little Wave
Ordinary
Requiem
Black neutral symphony
Wolkenstein
Do you expect
Something to cry for
Starliner
Minimal life

uuuuuund

Toxic

Punkt 21:58 Uhr waren die letzten Töne verklungen – Witten hat sich etwas spießig mit lauter Musik nach 22:00 Uhr und dann wollen die da mächtig Kohle für haben, die ja keiner hat. Wir haben anschließend noch mit Lars – einem der beiden Gitarristen, der auch ner Mandoline ganz liebliche Töne entlocken kann – gesprochen. Lars ist laut seiner Frau derjenige, der sich am Meisten auf der Bühne bewegt…hmm…ich fand auch, das Christian sehr aktiv war, aber keiner wippt soviel mit dem Fuß wie Lars *grins*

Zwischendurch wurden wir auch nochmal von Ulf interviewt – man kann ja immer viel Material gebrauchen für so ne DVD 😀

Die DVD wird wohl pünktlich zum Erscheinen des neuen Albums „Wolkenstein“ fertig werden. Immerhin dokumentiert sie die Entstehung desselbigen und ein vorheriges Erscheinen wäre ja doof.

Doch wie sind die Jungs von Porter nun eigentlich „in echt“?
Hier mal ein kleiner persönlicher Eindruck

Markus: Er ist die wandelnde Trommel der Band und er ist nicht nur auf dem Schlagzeug gigantisch sondern auch sonst ein sehr aufgeschlossener und strahlender Mensch. Grinsen kann er bis über beide Ohren und er ist größer als ich…wir waren nur Dank meiner Absatzschuhe auf Augenhöhe 😀

Christian: Er ist die Stimme der Band. Auch er hinterließ bei mir einen sehr sympathischen Eindruck, hopst wie ein kleiner Flummi (und ich meine klein nicht so wörtlich, weil ich glaube auch er ist größer als ich) über die Bühne und schafft es, die Leute mitzureißen. Ich fand ihn etwas schüchtern, aber davon merkt man auf der Bühne nichts. Er freut sich übrigens riesig, wenn am Ende eines Konzertes seine Stimme noch da ist und das tut was er will 😀

Lars: Lars ist einer der Gitarristen, wie weiter oben schon beschrieben. Auch mit ihm haben wir uns nach Konzertende angeregt unterhalten. Auch Lars ist größer als ich. (ist das jetzt ein Kunststück oder bin ich wirklich nur untergroß?) Seine Frau hat uns mit ein paar Hintergrundinfos versorgt. Gitarre und E-Gitarre hat er sich selbst beigebracht – fantastisch übrigens – jezt übt er gerade wieder Klavier im Selbststudium und die Mandoline ergab sich nebenbei durch eines der Kinder, welches unbedingt ebenfalls Gitarre lernen wollte und sie eine Mini“gitarre“ brauchten. Es wurde die Mandoline 😀 Wenn Frank auf der Bühne anfängt mit dem Fuß im Takt mitzuwippen dann weiß man, dass er wie im Rausch ist…und er wippt viel 😀

Frank: Ja…mit Frank haben wir gar nicht gesprochen…holen wir nach 😀 Aber eines kann ich euch verraten – na? Er ist größer als ich…

Volker: auch das wird nachgeholt, er ist ja leider nicht da gewesen. An dieser Stelle aber gute Besserung und komm bald wieder auf die Beine 😀

Fakt ist, Porter sind total symphatisch und aufgeschlossen. Sie lieben das was sie tun und sie tun es mit Herzblut, Leidenschaft und Hingabe. Das merkt man mit jedem einzelnen Ton!

Einen kleinen Wehmutstropfen gab es allerdings…derdiedas @KONSONAUT war leider verhindert und konnte nicht mit dabei sein, aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal, dass wir auch ersiees kennenlernen können – und ein nächstes Mal wird es geben, gaaaaanz sicher.

Advertisements

4 Gedanken zu “Tag X…”

    1. ich bin untergroß 😀 Aber dafür sowas von OHO…Du ja auch…kleine Menschen überzeugen eben einfach durch Charme und Ausstrahlung 😀

  1. Und PORTER sagen supermäßig DANKE für Euer Kommen und Durchhalten bei dem Sauwetter!!! Volker geht es inzwischen wieder besser, so dass er wohl am 11.9. beim Gratis-Konzert mit den Major Leagues in der Dortmunder Hafenliebe dabei sein kann. Liebe Grüße von der Band !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s