Will ich, oder will ich nicht?

Jetzt, so nach 8 Monaten, habe ich mal wieder meinen Blog durchstöbert…irgendwie komme ich immer wieder mal hier her, lese, gucke, überlege zu schreiben und lass es dann doch. Auch heute war ich mir nicht ganz sicher, ob ich etwas schreiben soll…und auch während ich das hier abtippe, weiß ich noch nicht, was ich schreiben soll. Es ist so viel passiert und irgendwie ist mein Leben nach wie vor sehr turbulent.

Mittlerweile kann ich, nach zwei Jahren daheim, wieder arbeiten gehen und ich muss sagen, es gefällt mir dort wo ich gelandet bin bisher ganz gut. Es ist erst mal befristet und auch wenn man mich gern übernehmen würde, so steht das natürlich noch in den Sternen. Ich hoffe, dass ich dort vorerst bleiben kann, aber selbst wenn nicht – ich habe zumindest die Erfahrung machen dürfen, dass es nette Kollegen und Vorgesetze gibt. Das ist für mich viel Wert.

Ich lebe seit über acht Monaten allein mit meiner Minimaus – auch eine Neuentwicklung in meinem Leben und es hat lange gedauert bis ich an diesem Punkt angekommen bin und mich so auch wohl fühle, ohne gleich in Krisen zu stürzen. Ich kann eigentlich erst jetzt, nach über 20 Jahren Dauerkrieg mit mir selbst, sagen, dass ich mich so langsam in das kämpfe, was Leben genannt wird. Fühlt sich gar nicht so übel an…meistens…wenn da nicht auch immer wieder die Frage wäre…will ich, oder will ich nicht…und was will ich überhaupt, denn das was heute gut ist, kann morgen schon wieder anders aussehen…

Advertisements

10 Gedanken zu “Will ich, oder will ich nicht?”

  1. Gehe deinen weg, du bist wer du bist. Nur so bist du, du. Alles was du dir in den letzten 20 Jahren erkämpft hast, macht dich zu dem, war du heute bist! Und so wie du bist, bist du gut!
    Egal wie dein Weg weiter geht, du hast Freunde die zu dir halten.

  2. Jaja…
    Hätte mir mal jemand vor meiner Geburt gesagt, welche Überraschungen das Leben für einen bereit hält, hätte ich mich in der Gebärmutter verbissen. 😀

    Aber weißte was?
    Meiner Erfahrung nach, sind Menschen, die immer auf die Fresse kriegen und das auch (egal wie) durchstehen, gaaaaanz besondere Menschen und meist sehr viel liebenswerter als der Durchschnitt.

    Also Madimäuschen, ich wette alles, dass du jemand ganz besonderes bist. :-*

    1. Ich will Vanilleeis mit süßen Erdbeeren…vorm Kamin aufm Bärenfell…obwohl mir der Löwe aus Dinner for One auch sehr gut gefällt…ich nehm den Löwen 😊😊😊😊

      1. Hey Kleines, Löwenfelle sind hier in der Eifel aus unerklärlichen Gründen nicht mehr zu erlegen.
        Ich kann dir nur ein Bärenfell anbieten, oder…

        …mich und meine ….* Haut! 😀

        Allerdings kann ich mit Vanilleeis und Erdbeeren dienen. 🙂

        *Denk‘ dir hier das passende Wort. Mein Original-Wort fiel dem Spam-Filter zum Opfer. 😀

        1. Ja, mein WordPress ist sehr streng kalkuliert was obszöne Worte betrifft…ich bin ja schließlich auch lieb, brav und anständig 😊 Aber das Vanilleeis mit Erdbeeren nehm ich *schmacht*…Und wenn Du in der Eifel kein Löwenfell bekommst, könntest Du ja außerhalb der Eifel auf die Suche nach einem gehen…ich mag Miezekatzen nun mal sehr…in jeder Größe 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s