Wie schnell die Zeit rennt

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Zeit so davon rennt. Wieder ist ein Jahr fast vorbei. Die Leute drehen schon jetzt wieder durch und werden übellauniger. Naja, Weihnachten steht ja vor der Tür und es gibt drei Tage lang nichts zu kaufen. Das ist ja so ein Drama. Ich kann diese Kaufwut nicht verstehen. Ich kann auch den Stress nicht verstehen, den man sich wegen des Weihnachtsfestes macht.

Wie erlebe ich Weihnachten? Alle sind gestresst, man versucht es jedem irgendwie Recht zu machen und stellt wie jedes Jahr fest, dass all das, was man sich vorher so schön ausgemalt hat, mal so gar nicht funktioniert und je mehr man sich bemüht, umso schlimmer wird es. Das Weihnachtsgefühl kommt bei immer weniger Menschen auf, weil alle nur noch hetzen, hetzen, hetzen. Die Geschenke werden immer teurer und die Kinder immer anspruchsvoller, während man als Erwachsener immer mehr zurückschraubt, weil alles ja noch irgendwie bezahlbar sein muss. Das, was Weihnachten einmal war, etwas Magisches, ist es schon lange nicht mehr. Da wird ein fünf-Gänge-Menü für die Familie gezaubert,  als Hausfrau, Köchin, Weihnachtsmann – äh frau, Baumschmückerin und Co. ist man natürlich extrem genervt und hofft, dass der ganze Scheiß endlich vorbei ist.

Total bekloppt in meinen Augen. Weihnachten ist vor allem eines – ein riesiges Fressgelage. Ich habe mich da schon vor einigen Jahren rausgenommen. Ich nehme an keiner Weihnachtsfamilienfeier Teil und sage genauso ab, wenn ich irgendwo anders eingeladen bin. Ich möchte das einfach nicht. Ich möchte dieses Gestellte und freundliches Belüge einfach nicht haben, während ich merke, wie es bei allen Beteiligten unter der Oberfläche brodelt. Das ist generell bei Familienfeiern der Fall und ich habe schon oft den einen oder anderen angesprochen, der mich als seelischen Mülleimer betrachtet hat, warum der- oder diejenige nicht einfach was sagt. Ihr glaubt gar nicht, wie empört und entsetzt die Leute gucken können. Ich hab das auch schon übernommen und einfach mal in die Runde fallen lassen, dass sich hier der größte Lügenhaufen der Welt versammelt hat…jo, und dann gings rund. Das war die Familie eines Ex-Freundes. (nee, er hat sich nicht nach dem Zoff getrennt, ich bin lange Zeit später gegangen)

Ich bin auch zu Hause mal gepflegt ausfallend geworden und habe meinen Hass-Bruder vor versammelter Mannschaft angebrüllt. Diese Ruhe war himmlisch. Natürlich öffnete er den Mund um was zu erwidern, aber ich bin erneut wie eine Furie auf ihn losgegangen – verbal. Er hat verstanden dass es klüger ist den Mund zu halten und – man höre und staune – an diesem Tag sahen sich meine Eltern dann doch mal in der Lage, für mich vor den anderen Partei zu ergreifen. Ein innerer Vorbeimarsch und ab da hatte ich die Schnauze voll von Familientreffen jeglicher Art. Die Menschen ändern sich nicht und da ich mich nicht anpassen will, diesem ganzen Bullshit nicht angehören will, bleibe ich auch dieses Jahr an Heiligabend alleine mit der Minimaus.

Meine Minimaus ist übrigens so erzogen, dass sie keinen Wert auf teure und große Geschenke legt. Sie weiß, dass ich mir das nicht leisten kann und selbst wenn ich es könnte, nicht wollte und das ist ok. Sie sagt: „Mama, wir machen es uns gemütlich. Mit Chips und Süßigkeiten, kochen uns was Schönes und chillen auf der Couch. Das Wichtigste ist doch, dass wir zusammen sind.“

Genauso machen wir es…

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Wie schnell die Zeit rennt”

  1. Madimäuschen?
    Du und die Minimaus sprechen mir aus der Seele!

    Ich habe schon vor vielen Jahren diesem Weihnachtswahnsinn abgeschworen.
    Ich verschenke nichts mehr und viel auch verdammt noch mal nichts haben.
    Für mich ist Weihnachten vor allem eines: Die Türe hinter mir zu machen, die Heizung aufdrehen, Kerzen, lecker Essen, viel zu Naschen und ein paar gute Filme auf der Couch geniessen. 😀

    Zur Familie gehe ich nur widerwillig und das weiß auch jeder. Meine Familie nimmt es mit Humor. Und sie geben sogar zu, dass ich recht habe.
    Irgendwann habe ich die soweit, dass man sich „nur noch“ zum gemütlichen zusammensitzen und -essen trifft und die gemeinsame Zeit geniesst.

    Und die Geschichte mit deinem Bruder… 😀
    Ich könnte dir da auch was erzählen, das führt hier aber zu weit.

  2. Heizung…da sagst Du was. Sitze seit 5 Tagen in einer kalten Wohnung, weil die Heizung nicht vernünftig funktioniert. Könnte bei meinen Vermietern schon in der Warteschleife bleiben und es nervt mich tierisch, dass die das nicht geschissen kriegen 😡

    Ich finde, man kann das ganze Jahr dazu nutzen, Zeit mit denen die man mag zu verbringen…man muss das nicht zwanghaft auf diese Tage beschränken. Meine Eltern kommen am 02. Feiertag. Wir gehen zum Mongolen Essen und dann wars das auch wieder. Stressfrei und zanglos für alle Beteiligten.

      1. Danke für das Angebot…ist mir aber zu stressig mit der Pendelei und so… 😁 Immerhin sind es heute sage und schreibe 21 Grad im Wohnzimmer…mit Winterjacke und Fleecejacke und Pullover und dicken Socken und langer Hose und so gehts also

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s