In der Zwischenzeit…

…ist ja wieder einiges passiert. Alter, wo bleibt die Zeit? Wo fang ich da nur an?

Ok. Minimaus.

Das liebe Kind ist nach wie vor ein Mysterium an Herausforderungen, die jeden Tag, mal mehr und mal weniger, meine Aufmerksamkeit fordern. Genaugenommen forderte sie sehr und boykottierte auf eine ziemlich miese Masche meinen neu gewonnenen Selbstwert indem sie genau da ansetze, wo es weh tut – im Bereich Verantwortung.
Ich übernehme gern die Verantwortung – für andere. Das hilft mir ein Stück weit Kontrolle zu behalten (redet mein Kipf mir zumindest ein) und es gibt natürlich auch ein gutes Gefühl, wenn man sich um jemanden kümmern kann. Aber es gibt Grenzen und die überseh ich natürlich sehr gern, aufopferungsvoll wie ich ja bin.
Die Minimaus hingegen hasst ja nichts mehr als Verantwortung und ist somit natürlich auch immer wieder bemüht selbige abzugeben, vor allem die für sich selbst. Da Mutti ja nun ihre neu gewonnene Freiheit genießt und nicht mehr so „funktioniert“, wie das liebe Kind es denn gern hätte, knallt es hier natürlich erst Recht in regelmäßig unregelmäßigen Abständen.
Dieses Mal nun äußerte sich ihr Boykott bei mir in schlechter Stimmung. Ich war regelrecht depressiv, müde, abgeschlagen. Hier daheim lief nichts wie es sollte, auch wenn ich alles auf Fluffen hab und hatte (vom Papierkram abgesehen, der mal abgeheftet werden müsste). Die Laune war bei allen im Keller. Das Kind brachte ne 6 mit nach Hause und heulte Rotz und Wasser während dann endlich das dunkle Gefühl Farbe bekannte und in meinem Schädel ätzte, was ich doch für ne miese Mutter bin. Und wie egoistisch vor allem…

Naja, das mein Kopf spitze ist im Torpedieren wissen wir ja alle. Aber ich hab ja ne Menge gelernt. Gefühl Schuld. Altes Gefühl. Nicht schön und noch weniger angemessen.

Ich hab mir die Minimaus rangezogen, wollte ein Gespräch. Sie stimmte auch zu und ignorierte mich. Eine weitere sehr unschöne Eigenschaft an ihr. Ich mag es nicht, keine Antworten zu bekommen. Es dauerte bis es in ihrem Kopf ankam, dass ich

1: nicht sie als Mensch kritisiere sondern ausschließlich ihr Verhalten
2: mich ihr Verhalten nicht davon abhält weiter mein Leben zu leben
3: ich erkannt habe welch unfaire Methoden sie anwendet
4: die Verantwortung für sie schön bei ihr bleibt.

Gerade letzteres ließ sie aufhorchen und dann endlich sprach sie zumindest. Sie will nicht erwachsen werden. Sie hat Schiss alleine zu sein bzw den Anforderungen nicht gewachsen zu sein und zu versagen.
Ich habe ihr vor Augen geführt, dass sie genau jetzt auf dem Weg dahin ist, weil sie alles ignoriert und nichts tut. Aber nur sie bestimmt wie ihr Leben verläuft. Wenn sie etwas erreichen will oder anders haben möchte, dann muss sie aktiv werden. Gerade im schulischen Bereich hakt es sehr. Aber das ist ihr Ding. Sie muss ihre Materialien auf den aktuellen Stand bringen etc. Tut sie es nicht, droht ihr schlimmstenfalls das Abgangszeugnis. Ja, auch das habe ich ihr vor Augen geführt. Sie schadet sich mit ihrer Verweigerungshaltung ausschließlich selbst.

Ich bin gespannt, ob sie nun die Kurve bekommt, aber ich konnte nach diesen Erkenntnissen endlich wieder befreit atmen und eine riesige Last fiel von mir ab.

Arbeit:

Ja, ich arbeite noch, wenn ich nicht mal krank im Bett liege. Dieses Jahr ist sehr bazillenverseucht und eine fette Angina hatte mich nun ins Bett geschickt. Inklusive hohem Fieber. Ich und Fieber? Ziemlich fiese Sache. Ohne Auto blieb mir nur das Rad um zum Bereitschaftsdoc zukommen. Da war ich schon bei über 39 Grad. Wie fühlt sich so hohes Fieber an? Vor allem warm. Und meine Reaktionen waren von der Geschwindigkeit her recht eingeschränkt (wie zwei sehr knapp vermiedene Unfälle mit dem Gleisbett und einem fahrenden Auto bewiesen). Das Antibiotikum schlug jedoch an und nächste Woche darf ich wieder arbeiten gehen.
Freu ich mich? Naja. Interne Umstrukturierungen machen uns allen gerade sehr das Leben schwer. Irgendwie fühlt es sich eher nach verheizen an und das Arbeitsklima leidet darunter. Ich bin dabei zu lernen mich weiter abzugrenzen, die Schuld nicht bei mir zu suchen, nicht an meinen Fähigkeiten zu zweifeln und mich auch sonst nicht abzuwerten. Ich mag keine Veränderungen in der Form und es ist wirklich schwierig. Die Stimmung dort ist super Nahrung für meine Paranoia. Ich hoffe sehr, dass sich dort alles wieder normalisiert. (Und irgendwer von den zuständigen Leuten dem Chef mal den Pott Vaseline aus der Hand nimmt.)😔

Sonstiges:

Ich freue mich schon sehr auf meinen bevorstehenden Urlaub und die damit verbundene Reise in meine Heimat zu meiner Schwester. Da sich die Minimaus spontan dazu entschlossen hat doch mitzukommen, muss ich nun jemanden finden, der meine Katzen in der Zeit versorgt. Ich weiß noch nicht ob mich die bisherigen Antworten: Ja, wenn ich da bin – so wirklich zufrieden stellen. Ich glaube, da muss ich nochmal genauer nachhaken. 😏

Dann habe ich endlich angefangen einem Hobby von mir wieder zu frönen. Jetzt, wo hier zu Hause die angefallenen Umbauarbeiten abgeschlossen sind, kann ich das ja. Ich puzzle wieder und mit dem neuen Puzzleteppich, kann ich das Ganze auch katzensicher verstauen.

Das ist mein aktuelles Werk. Denke, es handelt sich um eine Todesfee. Nichts desto trotz lieben meine Katzen das Puzzle und sowie ich mich an den Tisch setze um loszulegen, liegt irgendeine Fellnase schon drauf 😂

Auch in Herzensangelegenheiten ist alles im grünen Bereich. Ich date nach wie vor ein und denselben jungen Mann. Wir nähern uns Date 20 innerhalb von zwei Monaten. 😁 Die Minimaus und er sind auch aufeinander getroffen. Sie findet er passt gut zu mir und findet ihn sympathisch. Das reicht auch. Wirklich viele Berührungspunkte haben die beiden bisher nicht und das muss auch nicht. Die Minimaus ist alt genug und erzieherisch braucht da niemand mehr mit einwirken. Eine Vaterrolle braucht auch niemand mehr übernehmen. Diesbezüglich ist also auch alles ok.

Mein erstes Tattoo nähert sich. Meine Schwester und ich wollen uns ein Schwesterntattoo stechen lassen. Nachdem der Tattoowierer meiner Schwester sehr unzuverlässig ist, nach über 4 Wochen immer noch kein Entwurf für unsere Wünsche vorhanden war und er wie eine Diva anfing rumzuzicken und kurzerhand ablehnte, uns bzw vielmehr mich zu tattoowieren, haben wir nun einen anderen darauf angesetzt. Er hat mittlerweile unsere Bilder und Zusammenschnitte vorliegen und kann uns etwas zusammenstellen. Vllt sehe ich nächste Woche schon einige Entwürfe und vllt hat er Anfang April, also noch vor meinem Urlaub, Zeit und Lust meine Schwester (die dafür natürlich anreisen würde) und mich zu verzieren. Ich bin gespannt. Ergebnis wird hier natürlich vorgestellt. 😁

Advertisements

28 Gedanken zu “In der Zwischenzeit…”

  1. Na es läuft doch bei Dir. (Auch das Wasser – sorry) Ich bin gespannt wann ich mal wieder ein Puzzle anfange, aber erst mal wechseln sich Sofa, Aktionen und Renovieren Abends ab. 🙂

    1. Das Wasser – Du sagst es. Da war am selben Tag noch ne Firma da und hat das defekte Teil in der Heizung endlich ausgetauscht…bisher ist alles dicht und mein Fußboden trocken…und das Laminat? Das ist eh Schrott, so wie die ganze Butze hier. 😦

      1. Umziehen genau „Jetzt, wo hier zu Hause die angefallenen Umbauarbeiten abgeschlossen sind“ ist ja auch echt blöd, … und du sagtest ja dass es schwer ist etwas Vergleichbares zu finden. Aber ein neues Laminat ist ja auch schnell verlegt. Das Aus und Einräumen dauert da am Längsten. Aber irgendeine Versicherung muss den Wasser-Schaden ja abdecken, da würde ich dran bleiben, dann bekommste bestimmt einen schicken neuen Boden.

        1. Der Boden lag drin, war vorher schon wellig. Warum also sollte ich meinen Vermietern, die ihre Wohnung verkommen lassen, ja die das ganze Haus verkommen lassen, in irgendeiner Form entgegen kommen und dafür sorgen, dass hier ein neuer Boden reinkommt? Neeeee…da bin ich Arsch. Die wissen es, sollen sie sich kümmern oder es lassen. Ich such derweil weiter und hoffe einfach, dass sich was ergibt.

          1. Naja, ich würde mich an Deiner Stelle darum kümmern, dass der Vermieter das Laminat austauscht oder austauschen lässt. Es ist ein Schaden entstanden durch das Wasser und dagegen muss er versichert sein oder es eben selbst bezahlen. Als ich damals Stress hatte mit meinem Vermieter habe ich mich an den Mieterbund gewendet, die wissen da genau Bescheid was der Vermieter muss und schreiben dem auch Briefe gegen kleine Gebühren.

            1. Und es geht ja hier um Dich, Deine Gesundheit (Schimmel) und Dein Wohlbefinden.
              Klar würde ich auch nichts selbst machen in Deiner Situation, aber den Vermieter freundlich nerven. 🙂

              1. Hehe, freundlich nerven. Ich glaube, genau das will ich nicht. Ich weiß nicht ob das Wasser unter das Laminat gelaufen ist, oder nicht. Da eine Ecke, wo es hätte leicht reinlaufen können, komplett trocken war, habe ich vielleicht Glück gehabt. Das Laminat liegt auf Teppich. Meine Vermieter waren total stolz auf ihre vollbrachte Leistung (irgendwann vor 25 Jahren oder so). Die wissen was sie müssen, wollen aber nicht so wirklich und ich weiß nicht ob ich will dass die hier was machen, denn glaub mal, dafür würden die keinen engagieren. Entweder würden sie das Material zahlen und ich müsste es selber machen oder sie würden hier rumspringen und genau das möchte ich nicht. (denn die katastrophale Leistung, wie das Laminat hier verlegt wurde – 3cm Spiel und mit breiteren Spalten und so, muss nicht wiederholt werden. Müllentsorgung würde auch wieder an mir kleben bleiben, denn das wüten die alles so nicht freiwillig machen.) Mir klappt das Messer in der Tasche auf, wenn ich die sehe, weil soviel zugesichert und nicht eingehalten wurde und ich keinen Bock mehr hab da freundlich drauf hinzuweisen. Ich bin aber noch nicht aggro genug, um schriftlich mit Fristen um eine Mängelbeseitigung zu bitten. Ich halte alles auf Fotos fest und sollten sie mir bei meinem Auszug dumm kommen, dann würde ich Schritte einleiten.

                1. Wobei Du, was Schimmel und so angeht, vermutlich Recht hast, aber wer weiß, was hier unter dem Laminat lauert…sowieso schon. Ich könnt allein bei dem Gedanken dran schon heulen…

                2. Ja ich verstehe Dich. Sowas kann ja auch nach hinten losgehen, deswegen „freundlich nerven“, wie bei uns damals … ich wurde ja sogar körperlich angegriffen und das elektrische Garagentor ging auf einmal nicht mehr… das war dann viel zu viel und wir haben uns schnell was Neues suchen MÜSSEN, weil wir das dann mental nicht mehr aushalten konnten. Im Nachhinein haben wir alles richtig gemacht. 🙂 Ich wünsche Dir das alles zu Deiner Zufriedenheit ist / bleibt und Du vielleicht doch noch was schickes anderes findest.

      1. Ja, der AJ hat einfach zugelassen dass ich ihm ausgespannt wurde, weil er sich so gar nicht um mich kümmert und das, obwohl ich mich sogar freiwillig auf seinem Bärenfell…äh warte Mal…BUNNY…das geht Dich gar nichts an ^^

        1. Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhh *schniefend ab mit hängendem Möhrchen … ähm ÖHRCHEN! ÖHRCHEN!!!!

              1. Aber Bunny *ganz traurig guck*…der AJ hat…also mit Schokolade so rumgesaut und er ist doch alt und ich wollte ihm nur helfen…ehrlich…und Du weißt doch wie er ist und er hat und *stammel*…Ich kann Dir jedenfalls versichern dass er nur Halbmast kann…

      2. Das stimmt leider oft. Ich habe es aber letztes Jahr immerhin alleine fünf mal nach Italien geschafft – wenn auch jeweils nur kurz.
        Ich gebe die Hoffnung auf Irland nicht auf. Willste mit? Es soll ein paar schön tiefe Stellen im Ärmelkanal geben… 😁

    1. Hast Du etwa ein Privatkonzert mit den Celtic Woman organisiert? Die spielen dieses Jahr nämlich wieder nur im Amiland 😦 Und AJ-Schatz, das nennt man Vertrauen…

      1. Muahahaha…
        Du meinst dass dein Freund nichts dagegen hätte, wenn du mit einem charmanten, witzigen, erfolgreichen, klugen und ehemals gutaussehenden Kerl im besten Alter auf ’nen Roadtrip gehst? 😁

        Sorry Schatz, Deine holde Maid musste leider Deinen Beitrag etwas editieren

        1. Also liebster AJ-Schatz, ich musste da ein bisschen rumsauen, denn DAS was da nun durchgestrichen ist, musst Du erst mal beweisen.

          Und ob er was dagegen hätte? Ich klär das ab. 😁

          1. Ich weiß nicht Madimäuschen, je länger ich dich kenne, desto mehr glaube ich, dass du ein Mädel bist, das eine stramme Hand benötigt. 😁

            Und ausserdem: Die Punkte „charmant“, „witzig“ und „gutaussehend“ habe ich dir doch schon bewiesen!!?? 💪🏻😋

            1. Hast Du? Wann? Arrogant, Überheblich und Zickig hast Du aber verschwiegen…und ja, Du kannst durchaus charmant sein…gutaussehend…das Foto ist alt, was Neues bekomm ich ja nicht zu sehen…witzig…stimmt…Witzig bist Du wirklich 😂😂😂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s